Archiv der subjektiven Erinnerungen

Wachsende Installation mit Aufruf zur Teilnahme

Mit welchem Format kann man Erinnern als subjektiven, multiperspektivischen und partizipativen Prozess aufzeichnen und sichtbar machen? Wie lässt sich jüngere Stadtgeschichte erlebbar machen und in Bezug zur Gegenwart setzen?

Mit dem Archiv der subjektiven Erinnerungen hat UnDesignUnit einen Rahmen geschaffen, innerhalb dessen die Geschichte der Lothringer 13 Halle als Kunstraum der Stadt München dokumentiert und sichtbar gemacht werden kann. Das Archiv versammelt Erinnerungen aus dem Kontext der Lothringer 13 Halle, die seit 1980 ein wichtiger künstlerischer Produktions- und Ausstellungsort ist.

Das Archiv füllt eine Leerstelle in der jüngeren Stadtgeschichte, indem es Artefakte aus den Beständen, persönliche Erinnerungsstücke und eigens hierfür geführte Zeitzeugengespräche zusammenstellt und zeitlich sowie inhaltlich in Bezug zueinander setzt. Ausgehend von Erzählungen unterschiedlicher Akteur*innen aus dem Kontext und Umfeld der Lothringer 13 Halle werden verschiedene Konzepte, Visionen und Narrative aus der wechselhaften Geschichte der Institution dokumentiert und zugänglich gemacht.

Für das Archiv hat UnDesignUnit Methoden der Oral History und der Designforschung zu einer eigenständigen Herangehensweise an das Thema ‚Archiv‘ zusammengeführt, bei der die Subjektivität von Erinnerungsprozessen im Vordergrund steht. Ziel dabei ist, eine Vielzahl an Perspektiven, darunter auch nicht-institutionelle, einzubeziehen und jüngere Geschichte erlebbar zu machen und in Bezug zur Gegenwart zu setzen.

Das Archiv ist als wachsende Installation in der Ausstellung „over 13 – reflections on an art space“ angelegt und wird im Verlauf der Ausstellung um weitere Exponate, Themenstränge und Verbindungen erweitert. Im Empfangsbüro, das fester Bestandteil des Archivs in der Ausstellung ist, sind Besucher*innen und Zeitzeug*innen, darunter Künstler*innen und Kurator*innen, aber auch ehemalige Mitarbeiter*innen und Anwohner*innen, eingeladen, persönliche Erinnerungsstücke wie Einladungskarten und Fotos oder Korrespondenzen und Erzählungen zum Archiv beizutragen, die nach und nach in die bestehende Installation integriert werden.

Die Bedeutung von städtischen Kunsträumen als Orte, an denen künstlerische Produktion erfahrbar und sichtbar wird, rückt in Zeiten der Pandemie, in denen eben diese Räume für Präsenzbesuche geschlossen sind, umso stärker ins Bewusstsein. Das Archiv der subjektiven Erinnerungen will einen Beitrag dazu leisten, über Geschichte, Gegenwart und Zukunft städtischer Kunsträume nachzudenken und zu diskutieren und reagiert auf die aktuellen Umstände mit der verstärkten Veröffentlichung von Archivinhalten auf der Website der Lothringer 13 Halle.

 

Erste Gespräche mit Zeitzeug*innen aus der Installation in der Ausstellung stehen online zum Anhören bereit unter https://www.lothringer13.com/programm/aktuell/over-13/archiv-der-subjektiven-erinnerungen/.

Das Archiv der subjektiven Erinnerungen ist ein Beitrag zur Ausstellung over 13 – reflections on an art space anlässlich des 40jährigen Bestehens des Kunstraums der Stadt München, kuratiert von Lisa Britzger und Luzi Gross (Lothringer 13 Halle) in Zusammenarbeit mit Anna Lena von Helldorff, unterstützt von Theo Thönnessen.

Geplant ist, dass das Archiv seine Arbeit über die Ausstellungsdauer Ende Januar 2021 hinaus fortsetzen und verstetigen kann, u.a. durch die Digitalisierung von Inhalten und durch eine räumliche Verortung in der Liegenschaft der Lothringer Straße 13.

Aktuell: Alle Interessierten, die Ihre persönlichen Erinnerungen zu dem Archiv beitragen wollen, sind eingeladen, sich über mail@undesignunit.com mit dem Empfangsbüro (Sarah Dorkenwald, Karianne Fogelberg) in Verbindung zu setzen, das seine Arbeit aufgrund der aktuellen Schließung der Ausstellung über digitale Medien fortsetzt.

over 13 – reflections on an art space
(bis 31. Januar 2021)

Lothringer 13 Halle
Ein Kunstraum der Stadt München
Lothringer Straße 13, 81667 München

Öffnungszeiten: Mi–So, 11–19 Uhr
Eintritt frei. Der Zugang zur Halle ist barrierefrei.
www.lothringer13.com

Fotos: Constanza Meléndez, Gerhard Gross_studio karonga

Pressemitteilung (PDF)

Aufruf zur Teilnahme (PDF)

 

Archiv der subjektiven Erinnerungen, Detailansicht der Installation in der Lothringer 13 Halle
Archiv der subjektiven Erinnerungen in der Ausstellung „over 13 – reflections on an art space“ in der Lothringer 13 Halle, München, Foto: Constanza Meléndez
Teilansicht der Installation des Archivs der subjektiven Erinnerungen, Ausstellung „over 13 – reflections on an art space“, Lothringer 13 Halle, München, Foto: Gerhard Gross_studio karonga
Ansicht des Empfangsbüros des Archivs der subjektiven Erinnerungen in der Ausstellung „over 13 – reflections on an art space“ in der Lothringer 13 Halle, München, Foto: Constanza Meléndez
Archiv der subjektiven Erinnerungen, Installation in der Lothringer 13 Halle, Foto: Constanza Meléndez